Blowjob

Aus Sexepedia - Das andere Sex Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Share on FacebookShare on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on DiggShare on deliciousShare on redditShare on StumbleUpon

Inhaltsverzeichnis

Blowjob ist der englische Begriff für das Blasen

Frau gibt Blowjob, Quelle: OraleGrande

Der Begriff Blowjob ist mittlerweile in den deutschen Sprachschatz übernommen werden. Genau genommen ist es also ein: Blasejob. Ähnliche Wortzusammensetzungen findet man bei: Footjob und Handjob.


Was macht einen Blowjob aus?

Das Wort Blowjob wird manchmal etwas anders benutzt als der Begriff Blasen. Hier steht im Vordergrund, dass die Frau den Mann bedient, also einen Job macht. Mitunter kann auch eine Bezahlung möglich sein. Die Frau wird also für den Job bezahlt und muss dann als Dienstleisterin richtig Blasen. Dieser Gedanke an das Buchen und Bezahlen sexueller Dienstleistungen macht viele Männer geil.


Was macht einen guten Blowjob aus?

Ein Blowjob sollte immer bis zum Ende ausgeführt werden, also bis zum Abspritzen: Cumshot, denn schließlich sollte ein Job auch immer bis zum Ende gemacht werden. Viele Männer verbinden mit diesem Begriff eine gewisse Professionalität. Die Frau die einen Blowjob gibt, sollte also ihr Handwerk verstehen und genau wissen, wie und an welchen Stellen sie wann lutschen, saugen oder lecken muss. Oft bevorzugen Männer einen richtig guten Blowjob von einer Nutte. Für viele gehört mit dem Abschluß auch eine Cumshot mit Schlucken dazu. (vgl.: Blasen und Schlucken)


Beliebte Weblinks:

  1. Orale Grande: Webseite rund um den Blowjob
Meine Werkzeuge
Share
Share on FacebookShare on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on DiggShare on deliciousShare on redditShare on StumbleUpon